Malraum

Der Malraum ist ein geschützter Raum – gegen aussen abgeschirmt – um die Konzentration und das «In-sich-gehen» zu erleichtern. Der Malraum hat holzverkleidete Wände. Man malt stehend und arbeitet auf grossen Blättern, die an den Wänden befestigt werden.

Eintreten in das Atelier bedeutet Austreten aus dem täglichen Lebensraum, eintreten in einen freien, geschützten Raum, in eine Ambiance von Vertrauen und Verständnis. Hier fehlen Konkurrenz und Erfolgsstreben. Hier herrscht die Freiheit, in Sicherheit nach dem Ausdruck unserer Individualität zu suchen, die Lust am Tun, nicht am getanen Werk. Hier entstehen ihre Spuren und Sinnbilder, welche ihren Lebensweg sichtbarer machen.

Meine Funktion: aufmerksames, individuelles Begleiten von jedem Malprozess. Die Wünsche und Bedürfnisse jedes Einzelnen werden in einem Erstgespräch geklärt. Beim Wunsch, ein Problem zu bearbeiten, kann ich mögliche Lösungswege zeigen.

Mein Anliegen: jeder malenden Person eine Atmosphäre schaffen, in der sie in Ruhe, eigenverantwortlich, wertfrei und ohne Interpretation arbeiten kann und sich dabei unterstützt und begleitet fühlt.

Kursangebot: für Erwachsene und Kinder in der Gruppe Einzel- und Maltherapie auf Anfrage

Alle Kurse und Therapien können bei entsprechender Zusatzversicherung über viele Krankenkassen abgerechnet werden.